29. November 2017

Winterbaumstrukturen

Heute gibts nur ein Bild!


Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe für die verschiedenen Jahreszeiten so meine Lieblingsplätzchen. Dies ist eines meiner bevorzugten Winterbaumfotografierplätze (…auch von denen gibt’s einige, wie ihr euch vorstellen könnt. ;-)). Nicht nur, dass dieses nahe an der Straße liegt, die ich auf meinem Arbeitsweg zwangsläufig befahren muss, sondern ich kann zudem problemlos auf dem kleinen Feldweg anhalten, der daran vorbeiführt. Aber von Anfang an…gestern, als Petrus in Waldshut die Schleusen geöffnet hatte, rechnete ich damit, dass das feuchte Nass im Rheintal auf den Höhen des Schwarzwaldes, in ein heftiges Weißgestöber übergehen würde. Dies war dann auch auf ca. 800 Meter der Fall. Wunderschöner Neuschnee bedeckte alles, die Wiesen und Wälder, die Luft und natürlich auch die Straßen, die die Autofahrer zu einer ziemlich vorsichtigen (milde ausgedrückt) Fahrweise veranlasste. So fuhr ich von der B500 ab, um zu schauen, ob diese Baumreihe schon reif war, abgelichtet zu werden. Wie ihr seht, war sie es. Das frische Weiß, das die Struktur des Stammes und der Äste betont, bringt mich jedes Mal erneut zum Schwärmen. Ich liebe diese Naturstrukturen und aus diesem Grund das Fotografieren bei und nach Neuschnee. Hier benötige ich keine Farben, es waren bei dem Schneegestöber auch kaum welche zu erkennen. Insofern war die Konvertierung in Schwarz-Weiß kein Hexenwerk.

Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.