6. Februar 2018

Der Schritt durch das geschlossene Tor

Mit der Maus über das Bild fahren!


Dieses Bild entstand vor anderthalb Jahres bei dem Wettbewerb der hiesigen Münsterbauhütte. Bei diesem hatte ich das Glück, den ersten Platz belegen zu können, jedoch nicht mit diesem Bild. (Vergangenes Jahr habe ich das erste Platz Bild hier präsentiert. Ihr könnte es auf meiner Tagebuchseite: www.through-my-lenz.de unter dem 31. Mai 2017 finden) Mir persönlich hat von den von mir eingereichten Bildern dieses am besten gefallen. Es war auch mit Abstand am schwierigsten zu gestalten. Als ich den Schattenwurf des Tores, das die Kanzel im Münster vor ungebetenen Besuchern fernhält, hervorgerufen durch einen Spot, auf dem Boden sah, kam mir die Idee. Die Verwirklichung benötigte einige Zeit. Ich habe relativ lange experimentiert und hatte dann das Glück auf meiner Seite, als der Mann mit der weißen Hose, es war im Sommer, durch mein Bild lief. Wobei ich schon darauf gewartet hatte. Mit einer dunkleren Hose wäre das Bild deutlich weniger wirkungsvoll gewesen. Bewusst wählte ich eine relativ langsame Belichtungszeit, damit dieser „verwischte“ Eindruck entsteht. Ich habe dieses Bild in meiner therapeutischen Praxis, groß ausgedruckt, hängen, da es für mich eine passende Symbolik für die mich aufsuchenden Menschen beinhaltet. (Fuji XT-1, 18-55mm, 24mm – VF 36mm, f/4, ¼ sec, ISO 800)

Tags:
Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.