3. März 2018

Winterliche St. Wendelinus Eiche

Mit der maus über das Bild fahren!


Diesen uralten, mächtigen und wunderschönen Baum, stellte ich euch schon im Sommer in seinem grünen Blätterkleid vor. (Auch auf meiner Tagebuchwebsite www.through-my-lenz.de, findet ihr sie am 1. August vergangenen Jahres.) Hier, in ihrem winterlichen Raureifgewand, erscheint sie kaum weniger imposant. Sie ist, wie ich schon damals erwähnte, unter den alten die höchstgelegene Eiche, die seit 850 Jahren am Wegesrand steht. Erstaunlich dabei das Ausmaß des Stammes, der auf der Rückseite zu einem erheblichen Teil ausgehöhlt ist. Umso eindrucksvoller die Fülle ihres Laubgewandes in den warmen Jahreszeiten. Leider führte mich mein Weg im Herbst nicht an ihr vorbei. Dies möchte ich auf jeden Fall in diesem Jahr nachholen. Wenn ihr sie aufsuchen möchtet, findet ihr sie, am Wegesrand der Straße von Waldau nach Neustadt linker Hand liegend. Ich wünsche euch einen wunderschönen Samstagabend. (Fuji XT-1, 10-24mm, 21mm – VF 32mm, f/11, 1/180, ISO 400)

Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.