4. Dezember 2017

Kleiner Eisdrache

Heute gibts nur ein Bild!


Zugegebenermaßen, ist dies meine sehr persönliche Interpretation dieser abstrakten Eisskulptur. Ich liebe Eisgebilde jedweder Art und ihr werdet in der kalten Jahreszeit noch einige Bilder, bei denen Eis eine herausragende Rolle spielt, von mir präsentiert bekommen. Ich mag Eis in allen Variationen seit meiner Kindheit. – Damals liebten wir es, auch auf dem Nachhauseweg von der Schule, über jede noch so kleine gefrorene Pfütze zu schliddern. Dann gab es noch die sogenannten Eisweiher. Zumeist, von dem nahen Fluss der Kinzig überflutete Wiesen, die bei entsprechenden Kältegraden mehr oder minder geeignete Eisflächen boten, um die neuen Schlittschuhe, die man an Weihnachten geschenkt bekam, auszuprobieren. Nein, keine wie die meisten von euch kennen mit befestigten Schuhe dran. Es waren nur die Kufen, die man unter die Universalwinterstiefel, mit denen man auch mit den Skiern aus Holz fuhr, schnallte. Mehr ein Schliddern als ein Gleiten verbunden mit häufigen Stürzen. Deutlich schlimmer war es in das Eis zu einzubrechen. Nein, weniger weil dies gefährlich war, das Wasser stand ja nur maximal 20 bis 30 Zentimeter hoch, sondern weil man sich neben den nassen und kalten Füßen auch sich des Gelächters der anderen Kinder sicher sein konnte. Wir Kinder bewunderten die Wenigen, die damals schon mit „richtigen Schlittschuhen“ elegant über das Eis glitten. Möglicherweise brachte mich diese Erinnerung dazu, vor einigen Jahren, das Schlittschuhlaufen richtig zu lernen. Ich gehörte längere Zeit zu den begeisterten Schlittschuhfahrern, die über die großen Eisflächen des Titisees oder deutlich seltener des Schluchsees flogen. Ja, das fast lautlose Gleiten über die großen Eisflächen fühlte sich in bestimmten Momenten fast wie das Schweben über das zugefrorene Wasser an. – Nach diesem Schwelgen in Erinnerungen, wünsche ich euch einen wunderbaren Montagabend. (Fuji XT-2, 55-200mm, f/10, 1/125, ISO 400)

Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

2 thoughts on “4. Dezember 2017”

  1. Love this one. Almost looks like an abstract painting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.