24. Februar 2018

Sibirischer Schwarzwaldwinter

Mit der maus über das Bild fahren!


Spätestens jetzt weiß ich weshalb es mich im Winter nicht nach Sibirien zieht. Das nicht gerade laue Lüftchen, ich denke es war mindestens Windstärke 4 bei minus 7°, direkt importiert aus dem Osten von Väterchen Russland, ließ das Draußensein schon ein ganz klein bisschen zur Tortur werden. Der Wind pfiff mir um die Ohren, die zumindest gut geschützt von meiner Pudelmütze sich nicht beklagen konnte, jedoch tränten die Augen wie bei einem Heulkrampf, meine Brille lief so sehr an, dass ich mich über einem brodelnden Kochtopf wähnte. Somit wurde das Fotografieren echt zu einer Blindflugübung. Freundlicherweise soll es morgen und den darauffolgenden Tagen nochmals deutlich kälter werden, suuuuper. Aber ich wollte es ja so, nochmal einen richtigen Winter erleben, aber bitteschön nicht Ende Februar lieber Petrus. Es fühlt sich an, als wäre es Anfang Januar. Na ja, wie ihr seht, ist trotzdem ein ganz ansehnliches Bild dabei entstanden, das die Stimmung auf dem Berg ganz gut wiedergibt. Dies war heute Morgen die einzige Stelle, an der sich die Sonne erfolgreich, durch die hochnebelartige Bewölkung, zumindest zeitweise durchkämpfen konnte. Euch noch einen wunderschönen Abend!(Fuji XT-2, 16 – 55m,18mm – VF 27mm, f/20, 1/1000, ISO 400)

Tags:
Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.