2. Mai 2019

Frühlingsbegin im Hochschwarzwald

Mit der Maus über das Bild fahren!


Heute Morgen nutzte ich nochmals das sonnige Wetter aus, um meiner Photographierleidenschaft nachzugehen. Ich war dabei im Glottertal und auf der Höhe des Schwarzwaldes unterwegs. Dieses Bild entstand an einem kleinen Stausee, der oberhalb von St. Peter liegt. Auf der Suche nach einem geeigneten Bild für mein Fototagebuch, sah ich diese nicht allzu großen aber doch recht alt wirkenden Weidbuchen stehen. – Wie in Wikipedia nachzulesen ist, sind Weidbuchen „Buchen, die in ihrer heutigen Form dadurch entstanden, dass die jungen Bäume früher auf einer Weide oder in einem Hutewald wuchsen und sie von Weidetieren, vor allem Kühen und Ziegen, verbissen wurden – ihnen also Blätter und Zweige abgefressen wurden. Sie hatten aus diesem Grund keinen Haupttrieb mehr und wuchsen buschig.“ Dies beinhaltete für die Weidbuchen ein immer wiederkehrender Überlebenskampf. Besonders bekannt ist ein großer, alter Weidbuchenbaumbestand auf dem Schauinsland. Wie ihr im Hintergrund andeutungsweise sehen könnt, sind nun wieder auch die Milchkühe auf den Feldern des Hochschwarzwaldes anzutreffen. Zumindest bis zum Samstag, da es am Wochenende nochmals auf dem Hochschwarzwald schneien soll. – Ich wünsche euch einen angenehmen Donnerstagabend! (Fuji XT-3, 16 – 55mm, APS-C 16mm – VF 24mm, f/9, 1/125, ISO 160)

Tags:
Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.