2. Dezember 2017

Kalte Füße

Mit der Maus bitte über das Bild fahren!


Meine Fahrt am vergangenen Mittwochmorgen ging noch weiter. Im unteren Teil des Jostals angekommen, brach sich die Sonne Bahn und beleuchtete diese Wintermorgenwunderszenerie aufs Feinste. Es stellte sich anfangs nur die Frage, wie diese Aufnahme bewerkstelligen. Die Jostalstraße führt an der sonnenzugewandten Seite entlang. Dadurch hatte ich keinen, von der Straße aus gesehen, passenden Standpunkt, die Szenerie in der Art und Weise abzulichten, wie ich es mir idealtypischerweise vorstellte. Ohne Frau Holles Überstunden hätte ich den mir bekannten Feldweg befahren können, der das Jostal an dieser Stelle durchquert, doch dieser lag unter einer tiefen Schneeschicht begraben. Aus diesem Grund bleib mir nichts Anderes übrig, als mir feuchte und kalte Füße zu holen, (bei ca. 30 Zentimeter Neuschnee und knöchelhohen Winterstiefeln ist dies nicht zu vermeiden) um diese Aufnahme, so wie sie ich euch hier präsentiere, auf den Chip zu bannen. Ihr seht, mir ist keine Mühe zu groß ;-), um euch meinen geliebten Schwarzwald näherzubringen. Ich wurde mit diesem idyllischen Winterbild belohnt. (Fuji XT-1, 18-55mm, 18mm – VF 27mm, f/18, 1/125, ISO 400, Belichtungsreihe3 Bilder 2/3 Blende Belichtungsunterschied HDR-Bild)

Tags:
Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.