10. Januar 2021


Fließend & Starr

Mit der Maus über das Bild fahren!

Ich habe einige Interessengebiete in der Lichtbildnerei, zu denen unter anderem auch die kleine Welt der Natur gehört. Überhaupt sehe ich mich nicht nur als Landschaftsfotograf, obwohl dieses Thema in der letzten Zeit sehr dominiert hat, sondern ich bin letztendlich in vielen künstlerisch-fotografischen Bereichen auf der Suche nach einer mich persönlich ansprechenden Ästhetik. Einzig zu People- und Streetfotografie habe ich (bisher) keinen so direkten Bezug. (Schätze aber gute Aufnahmen in diesen Genres sehr!) Dies hat auch möglicherweise mit meinem „Erstberuf“ als Psychotherapeut zu tun, bei dem ich mich intensiv mit Menschen auseinandersetze. Die Photographie ist somit auch ein Ausgleich für diese nicht ganz einfache berufliche Tätigkeit, den ich jedoch nach wie vor nicht gänzlich missen möchte. – Solche Winteraufnahmen der verschiedenen Aggregatszustände von Eis und fließendem Wasser finde ich extrem faszinierend. Dank der inzwischen deutlichen Minusgrade, bin ich gestern, wie ihr hier sehen könnt, fündig geworden. (Was dabei dringend erforderlich ist: ein stabiles Stativ, entsprechendes ND Filterset und warme Schuhe, da man häufig längere Zeit an einem Punkt steht.) – Ich wünsche euch einen guten Wochenanfang! (Fuji XT-3, Fuji 100 – 400mm, APS-C 400mm, f/22, ¼ sec, ISO 160, Stativ, es war so dunkel, dass ich keinen ND-Filter benötigte.)

Tags:
Wenn du zukünftig automatisch über neue Beiträge informiert werden möchtest, kannst du dich hier mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.